10.17.2009

Natur als Geschmacksmuster? Wehrt Euch gegen diese absurden Gesetze!

Wir sind ja noch ganz neu unter den Bloggern und haben uns bisher nicht wirklich eingemischt... aber heute hat uns eine Diskussion im Dawanda-Forum hart getroffen und bestätigt, was wir schon vorher gerüchteweise vernommen hatten.

Da hat also ein Hersteller von sogenannter Outdoorbekleidung eine Abhmahnwelle losgetreten um sein Markenzeichen, eine Tierpfotenspur, zu verteidigen. So weit, so gut, keiner darf in dieser Welt einfach so abkupfern. Auch wir sehen es nicht gerne, wenn einer unsere Ideen klaut. Doch wie weit darf das gehen? Der bekannte Bekleidungshersteller ist nun so weit gegangen, dass jeglicher Tierpfotenabdruck geschützt ist. Egal von welchem Tier!

Was sagt Ihr denn dazu? Wir sagen: das ist Markenschutzrecht oder Geschmacksmusterrecht oder wie man es auch nennen mag, ad absurdum, denn die Natur gehört uns allen. Egal ob Blatt, Vöglein, Reh oder Tierpfote. Solange es sich um ein Abbild der Natur handelt, sollte es der gesamten Menschheit gehören. ... Unsereiner kann schließlich auch nicht dagegen angehen, wenn er plötzlich auf einen Doppelgänger trifft....
Zugegeben wir werden polemisch. Aber, wahrscheinlich hat es jeder Kreative schonmal erlebt. Man entwickelt eine neue Idee und ist dabei sie zu realisieren, könnte Stein und Bein schwören, dass es nichts ähnliches gibt und dann schlendert man durch ein Geschäft und plötzlich sieht man ein ganz ähnliches Produkt, das einen anstarrt...

Wir fanden ja schon die Etablierung der Waldorfpuppen als Markenbezeichnung etwas erschreckend, v.a. weil wir in der Produktion der großen Markennamenlizenzinhaber das Konzept der Waldorfpädagogik nicht wirklich erkennen können; aber das ist ein anderer Schnack.

Zum Thema haben wir einige interessante Blogs entdeckt. Die wollen wir hier mal verlinken.
- die.waschküche
- werbeblogger.de
- hierbloggenzwei
- immertreuland
- dickespaulinchen
- klaraklawitter
- gretelies
- livinspuschen
- http://wwwut.wordpress.com
- bertdesign.de
Hoffen wir, dass die Natur wieder zu ihrem Recht kommt und alle Kreativen dazu!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blog updates